jpg

Politische Stadt

Grand-Paris, Infrastrukturmaßnahmen, Abriss eines Hauses, alte Backsteinhalle mit rundem Dach dahinter, sowie einem verbarriakdierten alten Wohnhaus (unbewohnt), Saint-Ouen 93 im Norden von Paris, Öffentlicher Raum, Baustelle, Baggerfahrer und weißer Bagger, Schuttberg, Baukultur, Urbanismus, Stadtentwicklung, Stadtfotografie
Gilets Jaunes 1.Dezember 2018, Sankt-Augustin Kirche, Paris, Revolte und urbane Unruhen
train jaune BVG passant sur un pont. Homme attends rue. Été, ciel bleu, un peu de nuages. Berlin Wrangelkiez Germany

Die politische Stadt und das Treiben der Stadtgesellschaft

Mit der Dimension der politischen Stadt legen wir den Blickwinkel auf die soziokulturellen und politischen Prozesse der Stadt. Die politische Stadt in ihrer Gesamtheit geht auf die Prozesse innerhalb eines urbanen Raumes ein. Sie betrachtet dabei sowohl das Geschehen und die Dynamik eines Ortes, als auch die einzelnen Akteure und trägt so maßgeblich zur Untersuchung von Urbanität bei.


 

Zuletzt erschienene Artikel

Paris: STESI’s Graffiti auf Lastwägen

Paris: STESI’s Graffiti auf Lastwägen

Paris. Wenige besprühten so viele Lastwägen mit Graffiti wie STESI. Ein Blick auf seine Leidenschaft für die rollenden Leinwände der Großstadt.

Paris: Können diese Maßnahmen die sozialen Ungleichheiten in den nördlichen Vororten dämpfen?

Am Donnerstag, dem 31. Oktober 2019 gab die französische Regierung in Anwesenheit des Premiers und Innenministers ihren Aktionsplan für das Departement Seine Saint-Denis bekannt. Neben einem Geldumschlag für treue Beamte: verschiedene Ansätze, um den Regierungsbezirk...

Urbanismus: Was ist urbane Resilienz?

Zwischen Klimawandel und sozialen Ungleichheiten: Die Städte von Morgen stehen sich immer mehr Herausforderungen gegenüber. Urbane Resilienz könnte dabei die nötigen Lösungen liefern.

Entdecke alles über die politische Stadt

Öffentliche Räume

Segregation

Raumaneignung

Freiräume

Gentrifizierung

Soziale Gerechtigkeit

Diskriminierung

Initiativen

Obdachlosigkeit

Stadtkritik

Proteste

Alle Themen entdecken

Stadtgesellschaft in ihrer Vielfalt

Unter der politischen Stadt verstehen wir die Vorgänge innerhalb der Stadtgesellschaft. Großstädte als „Forschungsraum“ bieten dabei viele Untersuchungspunkte. Vom Recht auf Stadt, der inklusiven Stadt, Raumaneignungsprozessen zu Klimaschutzaktivismus. Ökonomisch-politisch erzeugte Probleme wie städtische Prozesse der Gentrifizierung, Diskriminierung und Chancengleichheit sowie dem ausgeglichen, verteilten Zugang zu Bildungs-, Kultur- und Gesundheitsinstitutionen, gehen dabei einher mit Problematiken wie Umweltschutz, Luftqualität und Mobilität

Im Vordergrund der Untersuchungen zur politischen Stadt stehen: Initiativen und das Verhältnis von individuellen Akteuren, Kollektiven oder Institutionen zu ihrem städtischen Lebensraum und die Reibungen, welche erzeugt werden. Diese drücken sich in der Stadtpolitik sowie Raumkontrolle aus, aber auch in seinem Antagonym; Proteste und urbane Unruhen. Die Überschneidungen der politischen Stadt zur physischen Stadt, mit dem Urbanismus sowie Lebensgefühl von Urbanität und dessen Beitrag zu einer urbanen Kultur, bildet eine wichtiges Themengebiet der Stadt-Mensch Beziehung ab.

 

Die politische Stadt und die soziale Gerechtigkeit

Fragen der sozialen Gerechtigkeit spielen in städtischen Kontexten eine besondere Rolle. Wir berichten hierzu über Thematiken wie Obdachlosigkeit und Diskriminierungen. Die Auswirkungen des Klimawandels auf Städte hat dabei nicht nur Auswirkungen auf die Infrastruktur, sondern auch auf die Stadtgesellschaft. Klimagerechtigkeit ist dabei ebenso wichtig, wie Eigentumsverteilungen und das Recht auf Wohnraum. Dies spiegelt sich in sozialen Ungleichheiten (Armut, Mobilität…) wider, aber auch sozialen Ungerechtigkeiten (Klimagerechtigkeit, Segregation…).

Vom „Recht auf Stadt“ von Lefebvre zu seiner aktuellen Auslegung. Die Auseinandersetzung mit dem Stadtraum und dessen Nutzung durch die verschiedenen Nutzer kann positive oder negative Einflüsse auf einen Ort haben. Mit inklusiven Maßnahmen kann dabei Raum zugänglicher gemacht und ein Beitrag zur Barrierefreiheit geleistet werden. Aber auch Placemaking-Initiativen, welche Plätze und Begegnungsräume schaffen, bieten Ansätze zur Gestaltung einer „Stadt für alle“.

Die kulturelle Auslegung des Recht auf Stadt steht dabei in enger Verbindung zu Subkulturen und einer schöpferischen Raumaneignung. Von besetzten Häusern und geduldeten Zwischennutzungen zum Treiben der urbanen Kunst mit Streetart und Graffiti: Die Akteure einer Stadt drücken sich durch ihr Handeln aus.

Graffiti als Raumaneignungsprozess geht dabei weiter, als sein zumeist risikoscheues Gegenpendant, das Streetart. Während beide Ausdrucksformen urbane Kultur und unabhängige Kunst repräsentieren, sowie auch eine Verbindung zur Do-it-Yourself Bewegung haben, so unterscheiden sie sich in ihrer Art, Weise und Motivation.

Urbanität verstehen

Du sollst das Graffiti-Tag nicht vor dem Abend loben …

Vier Städte, fünf Tags. Ausdruck oder Schmiererei? Eine Reflexion über die Kommunikationsform der urbanen Schriftzüge.

Urbanismus: Was ist urbane Resilienz?

Urbanismus: Was ist urbane Resilienz?

Zwischen Klimawandel und sozialen Ungleichheiten: Die Städte von Morgen stehen sich immer mehr Herausforderungen gegenüber. Urbane Resilienz könnte dabei die nötigen Lösungen liefern.

Paris: STESI’s Graffiti auf Lastwägen

Paris: STESI’s Graffiti auf Lastwägen

Paris. Wenige besprühten so viele Lastwägen mit Graffiti wie STESI. Ein Blick auf seine Leidenschaft für die rollenden Leinwände der Großstadt.

Mehr über Urbanauth entdecken

Die physische Stadt

Urbanismus

Mehr über den Urbanismus von Städten erfahren

Die Kulturelle Stadt

Urbane Kultur

Mehr über urbane Kultur und Kunst erfahren

Urbane Seinswelt

Urbanität

Mehr über das städtische Lebensgefühl erfahren…

Urbanauth ist dein urbanes Media
Informieren, Teilnehmen, Unterstützen

 

Uns unterstützen

Unterstütze die Reisenden der Städte

Sich informieren

Trage dich in den Newsletter ein und erhalte als Erste*r unsere Artikel in dein Postfach.

Teilnehmen

Nimm teil und werde Teil der Reise!
Hier erfährst du, was du als Autor*in wissen solltest

Cookie Consent mit Real Cookie Banner