jpg

Urbanauth. Das Jahr 2021 ist schneller vergangen, als wir gedacht haben. An erster Stelle stand die Entwicklung unserer neuen deutschen Webseite im Vordergrund und selbstverständlich gab es einige Artikel über Urbanismus und Urbanität. Im Folgenden ein Überblick über unsere Artikel über Stadtentwicklung, Infrastruktur, urbane Kultur und Kunst.

Jahresrückblick Urbanismus & Urbanität: Fokus Stadtentwicklung und Architektur

2021 veröffentlichten wir insgesamt fünf Artikel zu unserem Themengebiet Urbanismus und Stadtentwicklung. Neben dem Fokus auf das urbanistische Treiben in Frankreich schauten wir zum Ende des Jahres auf die andere Seite des Atlantiks nach Nordamerika. Der verabschiedete Infrastrukturplan der Biden-Administration verspricht viele Entwicklungen in der veralteten Infrastruktur der USA. Aber auch die ökologischen Stadtviertel der „Écoquartiers“ und der Fortschritt am Grand-Paris sind vielverheißende stadtentwicklerische Tendenzen in Frankreich. Zum Beginn des neuen Jahres werden wir unseren Schwerpunkt weiter auf Nordamerika lassen und auf die Wasserkrise eingehen. Neben unserem Artikel zu urbaner Resilienz, werden wir auch für das neue Jahr unseren Blick auf Infrastruktur haben.

Urbanauth Jahresrückblick Urbanismus & Urbanität

Fokus auf die urbane Kultur: öffentliche Kunst mit Streetart und Graffiti

Im Laufe des Jahres konnten wir drei Artikel über Urbanität und urbane Kultur veröffentlichen. Neben Christo’s posthumes Verhüllungsprojekt in Paris, welches wir dokumentierten, begannen wir ebenfalls eine Dokumentation über die Graffiti-Kunst von STESI156 und gaben einen Einblick in ein gesellschaftskritisches Streetart mit der Bildreportage über die Black-Lines Jam und dessen kulturelle Kontexte. Schlussendlich gab es eine Urbex-Tour durch die französischen Alpen. Infolgedessen begab sich Urbanauth auf die vergessene Industriekultur eines Tales in den Bergen. Für das kommende Jahr werden wir ebenfalls mehr über Streetart und Graffiti schreiben, aber auch einen Fokus auf Museen und Baukultur.

Der Rückblick für 2021 zu Urbanauth und den Reisenden der Städte.

Durch die Entwicklung der neuen Webseite kam leider unser internationaler Blog etwas zum Erliegen. Neben einer Erklärung zu Urbanauth als Plattform über Urbanismus und Urbanität, aber auch seiner Bedeutung als „Reisenden der Städte“ und den Bezug zur Stadt-Mensch Beziehung haben wir unsere Themenbereiche neu organisiert. Es ist nun möglich Themen und Orte unter „Entdecke Städte“ und „Urbanität verstehen“ besser zu entdecken. Neben dem Fokus auf Metropolen und stark urbanisierten Räumen haben wir außerdem unsere Hauptkategorien zu Urbanismus, die politische Stadt und urbane Kultur weiter ausgebaut. Durch die Reorganisierung ist es einfacher über die Hauptkategorien die dazugehörigen Unterthemen zu entdecken.

Urbanauth ist auf den sozialen Medien. Du auch?

Ab 2022 werden wir uns wieder aktiver um die Kommunikation neuer Artikel über Urbanismus und Urbanität auf Urbanauth bemühen. Neben der Möglichkeit sich in unsere Newsletter einzutragen sind wir nun ebenfalls auf folgenden Netzwerken zu finden: Facebook, Reddit, Twitter und Instagram. Unsere Google-Businesspage ist außerdem seit dem letzten Monat online. Wir würden uns sehr über deine Rezension freuen!

Bleibe auf dem Laufenden

Trage dich in den Newsletter von Urbanauth ein und werde als Erste(r) informiert, wenn wir einen neuen Artikel veröffentlichen.

Du hast die erfolgreich in den Urbanauth Newsletter eingetragen. Herzlichen Glückwunsch und schön, dass du dabei bist!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner